Abnahme der Leistungsspange 2016: 96 Jugendliche erreichten die höchste Auszeichnung in der Jugendfeuerwehr

Die Feuerwehr Bad Salzschlirf richtete für die Kreisjugendfeuerwehr Fulda die Abnahme der Leistungsspange am 25.09.2016 aus. Sie ist die höchste Auszeichnung eines Jugendfeuerwehrmitgliedes der Deutschen Jugendfeuerwehr (DJF) und erfordert Teamwork, Kraft, Ausdauer und Wissen.

Nach den Eröffnungsreden durch Kreisjugendfeuerwehrwart Steffen Hohmann und dem Abnahmeberechtigten der DJF Werner Pilger ging es auch direkt auf den naheliegenden Sportplatz, wo die Disziplinen Staffellauf, Löschangriff mit offenem Gewässer nach Feuerwehrdienstvorschrift, Kugelstoßen, Schnelligkeitsübung sowie eine mündliche Abfrage stattfanden.

Die Disziplinen

Beim Staffellauf wurde die ganze Gruppe, bestehend aus neun Mitgliedern, auf ihre Fitness getestet. In unter 4 Minuten und 10 Sekunden galt es, das Staffelholz über die Ziellinie zu bringen. Die Jugendfeuerwehrkameraden einer Gruppe teilten sich die Gesamtstrecke über 1500m selbstständig auf. Das Kugelstoßen forderte 55 Meter als Teamleistung von den jungen Brandschützern. Mädchen stießen mit einer drei Kilogramm und ihre männlichen Mitstreiter mit einer vier Kilogramm Kugel. Außerdem wurde der Löschangriff meisterlich von allen Teams absolviert. Der Einheitsführer vermittelte die Befehle und überwachte anschließend mit dem Melder das Szenario. Der Angriffstrupp baute das erste Rohr auf, währenddessen machte der Maschinist die Pumpe startklar und der Schlauch- und Wassertrupp bauten die vier Saugschläuche für das offene Gewässer auf. Am Ende der Übung waren drei Mehrzweckstrahlrohre zur Brandbekämpfung zügig vorgenommen. Als weitere Disziplin verlangte die Schnelligkeitsübung das vorschriftsmäßige Auslegen und Kuppeln einer Schlauchleitung aus acht C-Druckschläuchen in maximal 75 Sekunden. Das theoretische Wissen der Jugendfeuerwehrmitglieder wurde bei einer mündlichen Gruppenabfrage durch die Wertungsrichter getestet. Mit Bravour und einer breiten Wissensbasis beantworteten die Jungen und Mädchen die Fragen aus den Bereichen Organisation, Ausrüstung, Geräten, Löschmittel, Löschverfahren der Feuerwehr, Unfallverhütung, Gesellschafts- und Jugendpolitik.

Verleihung

Die Abnahmeberechtigten der Deutschen Jugendfeuerwehr Werner Pilger aus Waldeck-Sachsenhausen und Florian Löw aus Breuberg, Landesjugendfeuerwehrwart Markus Potthof, Bürgermeister Matthias Kübel, Kreisbeigeordneter Alfred Schäfer, Dr. Walter Arnold (MdL), Kreisbrandinspektor Adrian Vogler, Kreisbrandmeister Bernhard Wehner und Gemeindejugendfeuerwehrwart Andreas Waldmann sprachen lobende Grußworte an die Jugendfeuerwehren. Anschließend wurden die Mannschaften vorgerufen und bekamen durch die Gäste die Auszeichnungen an ihren Schutzanzug geheftet. Dabei galt der Dank an die rund 30 Jugendlichen, die nicht die Leistungsspange bekamen und ihre Mitstreiter zum Erfolg unterstützen. Diese Jugendlichen bekamen als kleines Dankeschön einen besonderen Anstecker an ihre Brust gesteckt.
Abschließend bedankte sich Kreisjugendfeuerwehrwart Steffen Hohmann bei der Feuerwehr Bad Salzschlirf als Ausrichter der Veranstaltung, bei den Abnahmeberechtigten Werner Pilger und Florian Löw sowie bei allen Wertungsrichtern der Kreisjugendfeuerwehr Fulda für eine faire Bewertung.

 

 

© Kreisjugendfeuerwehr Fulda