Kino-Werbetrailer der Kreisjugendfeuerwehr Fulda wirbt für Mädchen und Frauen in der Feuerwehr - 400 Besucher bei Erstaufführung

„Wer meint, dass Feuerwehr nicht sexy ist, der irrt!“

Die Kreisjugendfeuerwehr Fulda stellte am 15. September 2008 im Cinestar Fulda einen neuen Kinotrailer vor. Dieser soll bei Mädchen und Frauen das Interesse für das Ehrenamt „Feuerwehr“ wecken. Hierzu waren nahezu 400 Jugendfeuerwehrmitglieder, Feuerwehrführungskräfte und zahlreiche Gäste ins Cinestar – Kino gekommen.

Kreisjugendfeuerwehrwart Dirk Wächtersbach konnte zudem auch den 1. Kreisbeigeordneten Dr. Heiko Wingenfeld, den Theaterleiter Frank Kasper sowie einige Bürgermeister aus dem Landkreis Fulda besonders willkommen heißen.
Der Kinotrailer zeigt eine junge Feuerwehrfrau, die als Jugendfeuerwehrwartin, Ausbilderin und Einsatzkraft in der Feuerwehr ihren Dienst verrichtet. Hierzu werden abwechselnd Szenen eingeblendet wie diese Darstellerin ihr Privatleben genauso lebt, wie jede andere Frau, auch ohne Feuerwehrhobby. Sie frisiert sich die Haare, schminkt sich und trifft sich mit Freunden. Der Werbespot, der beschreibt weiter, dass Feuerwehr nicht nur Jungen oder Männersache ist, sondern auch für Mädchen in der Jugendfeuerwehr und später in der Einsatzabteilung interessant sein kann.

Die Jugendendfeuerwehren haben einen Anteil von 25 % Mädchen in den Gruppen des Landkreises Fulda. In den Einsatzabteilungen gibt es Kreisweit ungefähr 350 Frauen in den Feuerwehren. Dieser Anteil ist Hessenweit nicht schlecht, aber es gibt hier noch Potential, diese Zahlen zu erhöhen. Auch in der Betrachtung auf den bevorstehenden Demographischen Wandel möchten die Jugendfeuerwehren und Feuerwehren im Vorfeld gewappnet sein, so der Kreisjugendfeuerwehrwart Dirk Wächtersbach.

In seinem Grußwort bezeichnete der 1. Kreisbeigeordnete Dr. Wingenfeld die Arbeit der Kreisjugendfeuerwehr Fulda als vorbildlich. Es sei wichtig für die Jugendfeuerwehr und Feuerwehr zu werben, denn diese Menschen leisten außergewöhnliches und dürfen stolz darauf sein. Auch Theaterleiter Frank Kasper vom Cinestar – Kino in Fulda zeigte sich beeindruckt über so großen Feuerwehrbesuch in seinem Haus.

Bevor jedoch der Kinotrailer offiziell vorgestellt wurde, bekamen die Hauptdarsteller und Verantwortlichen einen Kinogutschein überreicht. Aktiv mitgewirkt hatten als Schauspieler Leona Wehner aus Poppenhausen, Christiane Detig aus Poppenhausen - Steinwand, Annika Maul aus Burghaun – Schlotzau, Julia Roeschies, Rüdiger Reichbauer und Andreas Beck alle aus Hilders. Das Drehbuch stammte von Sven Roeschies, Hilders und den Filmschnitt übernahm der Fachbereichsleiter Jugendforum Andreas Weudmann. Für die Planung und Umsetzung zeichnete sich der Fachbereichsleiter Öffentlichkeitsarbeit Steffen Hohmann verantwortlich. Weiterhin beteiligten sich die Jugendfeuerwehren aus Neuhof – Rommerz und Gersfeld bei den Dreharbeiten. Unterstützung kam ebenfalls von den Feuerwehren Großenlüder – Bimbach, Hilders, Poppenhausen und dem Star Club Fulda.

 

Anschauen des Kino-Werbetrailers lohnt sich. Klicke HIER!

 

© Kreisjugendfeuerwehr Fulda