Neuwahlen des Kreisjugendfeuerwehrausschuss. Steffen Hohmann als Kreisjugendfeuerwehrwart bestätigt

Die Vollversammlung der Kreisjugendfeuerwehr Fulda fand am 20.02.2016 im Dorfgemeinschaftshaus Hünfeld-Michelsrombach statt. Über 200 Jugendliche und Führungskräfte aus dem gesamten Kreisgebiet nahmen an der Versammlung teil. Neben dem Jahresbericht des Kreisjugendfeuerwehrwartes, mit einem aktuellen Blick auf die Situation der Jugendfeuerwehren im Landkreis Fulda, der Siegerehrung des Motivationswettbewerb 2015 sowie Ehrungen standen vor allem die Neuwahlen des Kreisjugendfeuerwehrausschuss im Fokus der Tagesordnung.

Kreisjugendfeuerwehrwart Steffen Hohmann begrüßte alle Anwesenden, insbesondere Ehrenmitglieder und Gäste. Er bedankte sich bei der Feuerwehr und Jugendfeuerwehr Michelsrombach für die Ausrichtung und Bewirtung der Vollversammlung und stellte anschließend seinen Jahresbericht für das Jahr 2015 vor. Zum 31.12.2015 zählt die Kreisjugendfeuerwehr Fulda 135 Jugendfeuerwehren mit 477 Mädchen und 1242 Jungen im Kreisgebiet. Im Vergleich zum Vorjahr bedeutet dies einen Mitgliederrückgang von 146 Jugendlichen. Der Mädchenanteil konnte um 2% auf 28% gesteigert werden. Besonders erfreulich sind die Übertritte von der Jugendfeuerwehr in die Einsatzabteilung. Mit 151 jungen Feuerwehrangehörigen konnten wir diese Zahl um 69 Personen steigern. Des Weiteren gab er einen Rückblick auf die vergangenen Veranstaltungen in 2015 und mahnte, dass es auch in 2016 bisher keinen Ausrichter für das Zeltlager der Kreisjugendfeuerwehr gibt. Hierbei appellierte Hohmann an alle anwesenden Führungskräfte, die Ausrichtung in der eigenen Gemeinde noch einmal zu überdenken.

(...) Zum Weiterlesen bitte pdf hier klicken.


pdf PDF-Datei Jahresbericht 2015 der Kreisjugendfeuerwehr Fulda zum Download.

 

Logo Kreisjugendfeuerwehr

 
 

Kreisjugendfeuerwehr Fulda

 

Textfeld: Internet : 
http://www.kjf-fulda.org
im Kreisfeuerwehrverband des Landkreises Fulda


Neuwahlen des Kreisjugendfeuerwehrausschuss. Steffen Hohmann als Kreisjugendfeuerwehrwart bestätigt

Vollversammlung der Kreisjugendfeuerwehr Fulda
in Hünfeld-Michelsrombach

Die Vollversammlung der Kreisjugendfeuerwehr Fulda fand am 20.02.2016 im Dorfgemeinschaftshaus Hünfeld-Michelsrombach statt. Über 200 Jugendliche und Führungskräfte aus dem gesamten Kreisgebiet nahmen an der Versammlung teil. Neben dem Jahresbericht des Kreisjugendfeuerwehrwartes, mit einem aktuellen Blick auf die Situation der Jugendfeuerwehren im Landkreis Fulda, der Siegerehrung des Motivationswettbewerb 2015 sowie Ehrungen standen vor allem die Neuwahlen des Kreisjugendfeuerwehrausschuss im Fokus der Tagesordnung.

Kreisjugendfeuerwehrwart Steffen Hohmann begrüßte alle Anwesenden, insbesondere Ehrenmitglieder und Gäste. Er bedankte sich bei der Feuerwehr und Jugendfeuerwehr Michelsrombach für die Ausrichtung und Bewirtung der Vollversammlung und stellte anschließend seinen Jahresbericht für das Jahr 2015 vor. Zum 31.12.2015 zählt die Kreisjugendfeuerwehr Fulda 135 Jugendfeuerwehren mit 477 Mädchen und 1242 Jungen im Kreisgebiet. Im Vergleich zum Vorjahr bedeutet dies einen Mitgliederrückgang von 146 Jugendlichen. Der Mädchenanteil konnte um 2% auf 28% gesteigert werden. Besonders erfreulich sind die Übertritte von der Jugendfeuerwehr in die Einsatzabteilung. Mit 151 jungen Feuerwehrangehörigen konnten wir diese Zahl um 69 Personen steigern. Des Weiteren gab er einen Rückblick auf die vergangenen Veranstaltungen in 2015 und mahnte, dass es auch in 2016 bisher keinen Ausrichter für das Zeltlager der Kreisjugendfeuerwehr gibt. Hierbei appellierte Hohmann an alle anwesenden Führungskräfte, die Ausrichtung in der eigenen Gemeinde noch einmal zu überdenken.

In 2015 fanden traditionell wieder viele erfolgreiche Veranstaltungen statt. Neben der Vollversammlung 2015 in Neuhof fand am 07.03.2015 das 41. Tischtennisturnier der Kreisjugendfeuerwehr in Künzell mit insgesamt 38 Mannschaften am Anfang des Jahres statt. Die Jugendfeuerwehr Kalbach-Oberkalbach konnte hierbei den Turniersieg einfahren.

Verbunden mit dem Bundeswettbewerb auf Kreisebene, bei welchem 34  Mannschaften antraten und Petersberg-Steinau bei den Gemischten- und Mädchenmannschaften sowie Hünfeld-Rudolphshan bei den neueingeführten Staffelwettkämpfen die jeweiligen Siege einfahren konnten, richtete die Feuerwehr Petersberg-Steinau am 21.06. den Kreisjugendfeuerwehrtag aus. Über 1200 Besucher besuchten die längste Spielstraße im Landkreis Fulda. Hierzu boten neben den 23 Städten und Gemeinden auch weitere Hilfsorganisationen wie z.B. das THW und das DRK sowie Polizei und Bundeswehr Spiel- und Informationsstationen an.  Ein toller Tag für Groß und Klein, welcher zeigte, wie nah die Feuerwehren und Hilfsorganisationen des Landkreises vernetzt sind.

Im Sommer hieß es dann 112% Aktion beim Zeltlager in Großenlüder. Als kurzfristig gefundener Ausrichter bot die Gemeinde 538 Jugendlichen und Betreuern ein tolles Wochenende mit vielen interessanten Aktionen. Als Highlight führte Hohmann hier das Mensch-Ärgere-Dich-Nicht-Turnier und die Talentshow „Jugendfeuerwehr sucht den Superstar“ an.

Zum Ende seines Berichtes bedankte er sich bei allen Führungskräften der Jugendfeuerwehren und forderte sie auf, weiterhin mit gleichem Elan und Engagement die wichtige Jugendarbeit der Freiwilligen Feuerwehren auszuführen.

Neuwahlen des Kreisjugendfeuerwehrausschusses

Nach der Entlastung des Kreisjugendfeuerwehrausschusses durch die Kassenprüfer wählten die anwesenden Stimmberechtigten folgenden neuen Kreisjugendfeuerwehrausschuss:

Kreisjugendfeuerwehrwart                                       Steffen Hohmann, Burghaun

Stv. Kreisjugendfeuerwehrwartin                             Anna-Lena Kalb, Eiterfeld-Dittlofrod

Kassierer                                                                    Julian Mauchel, Neustadt a.W.

Schriftführerin                                                           Helena Jobst, Hosenfeld-Jossa

Fachbereichsleiter Großveranstaltung                      Pascal Möller, Eiterfeld-Leibolz

Fachbereichsleiter Öffentlichkeitsarbeit                  Dominik Bender, Neuhof

Fachbereichsleiterin Wettbewerbe                           Juliane Braun, Gersfeld-Hettenhausen

Fachbereichsleiterin Jugendforum                            Jana Ganseforth, Poppenhausen

Kreisjugendsprecher                                                 Moritz Jökel, Neuhof-Rommerz

Ehrungen
Florian Medaille der Hess. Jugendfeuerwehr in Silber
Lothar Mihm, Vorsitzender Kreisfeuerwehrverband Fulda

Florian Medaille der Hess. Jugendfeuerwehr in Silber
Thorsten Rübsam, Stadtbrandinspektor Stadt Hünfeld

Ehrennadel der KJF Fulda in Bronze
Pascal Möller, Fachbereichsleiter Großveranstaltungen KJF Fulda

Grußworte der Gäste

Den Anfang machte der 1. Kreisbeigeordnete Frederik Schmitt. Er bedankte sich für die ehrenamtlich geleistete Arbeit des Kreisjugendfeuerwehrausschusses sowie bei allen Jugendlichen und deren Führungskräfte und übergab ein Scheck der SV Sparkassenversicherung. Stadtverordnetenvorsteher der Stadt Hünfeld Berthold Quell überbrachte Grüße von Bürgermeister Schwenk, sprach allen Jugendlichen Mut zum Weitermachen zu und bat alle auf früh Werbung für das Ehrenamt zu machen. Auch Kreisbrandinspektor Adrian Vogler, Lothar Mihm, Vorsitzender des Kreisfeuerwehrverbandes Fulda sowie Stadtjugendfeuerwehrwart Julian Hüfner bedankten sich für das Engagement aller Beteiligten und hoffen auf noch mehr Jugendliche in der Feuerwehr.

Motivationswettbewerb

Bei dem sogenannten Motivationswettbewerb, der über das gesamte Jahr durchgeführt wird, sammeln die Gruppen Bonuspunkte für  die Teilnahme an Veranstaltungen auf Kreis- und Gemeindeebene. Diese werden mit Stempeln auf einem Ausweis vermerkt. Die Durchführungen von kulturellen und sozialen Aktivitäten im eigenen Ort werden mit Zusatzpunkten belohnt. Auch die Mitglieder werden bewertet. So zählen die weiblichen Mitglieder im Führungsteam, Mitglieder mit Migrationshintergrund oder Handicap.
Eine aktive Mitgliederwerbung mit Öffentlichkeitsarbeit oder die Ausrichtung von Veranstaltungen der Kreisjugendfeuerwehr sind ebenfalls von großem Vorteil.

In dem vergangenen Wettbewerbsjahr haben gesamt 9 Jugendfeuerwehren am Motivationswettbewerb der Kreisjugendfeuerwehr Fulda teilgenommen.

Der Gewinn des ersten Platzes, der an Bad Salzschlirf ging, ist eine Abenteuer-Klettertour im Kletterwald auf der Wasserkuppe und wurde vom Landkreis Fulda gesponsert. Platz zwei wird zu einem tollen Fotoshooting eingeladen, bei welchem viele Erinnerungen gefestigt werden können und ging an die Jugendfeuerwehr Gersfeld-Hettenhausen. Platz drei ging an die Jugendfeuerwehr Hünfeld-Michelsrombach, die Gäste des Landtagsabgeordneten Markus Meysner sein dürfen und zunächst Werksfeuerwehr des Frankfurter Flughafens besichtigen und anschließend Parlamentsatmosphäre von der Besuchertribüne des Landtages schnuppern dürfen.

Nachfolgend die komplette Platzierung der Jugendfeuerwehren beim Wettbewerb „Jugendfeuerwehr des Jahres“:

  1. Bad Salzschlirf                                    2260 Punkte
  2. Gersfeld-Hettenhausen                     2000 Punkte
  3. Hünfeld-Michelsrombach                  1965 Punkte
  4. Burghaun-Rothenkirchen                  1880 Punkte
  5. Gersfeld                                             1810 Punkte
  6. Hünfeld-Mackenzell/Molzbach         1800 Punkte
  7. Dipperz                                              1790 Punkte
  8. Burghaun                                           1460 Punkte
  9. Burghaun-Steinbach                          1395 Punkte

 

© Kreisjugendfeuerwehr Fulda