Kreisjugendfeuerwehrtag in Tann

Rot und blau, das waren die dominierenden Farben am Sonntag in der Rhönstadt!

Vielfältige Übungen, eine Fahrzeugausstellung bei der die neuste Technik der Hilfsorganisationen präsentiert wurde und eine Spielstraße mit 16 Stationen standen im Mittelpunkt des Kreisjugendfeuerwehrtages 2013. Zur Eröffnung des Kreisjugendfeuerwehrtages konnte Kreisjugendfeuerwehrwart Steffen Hohmann neben vielen Jungen und Mädchen der Jugendfeuerwehren aus dem Landkreis Fulda eine Vielzahl von Politikern der Kommunal- und Landesebene sowie die Vertreter verschiedener Institutionen begrüßen. Der erste Kreisbeigeordnete Dr. Heiko Wingenfeld freute sich über das große Interesse seitens der Politik für die Nachwuchsarbeit der größten ehrenamtlichen Hilfsorganisation. Die Investitionen des Landes Hessen in den Feuerwehrbereich zeige die Wertschätzung des Landes gegenüber der Arbeit der Brandschützer, so der Landtagsabgeordnete Dr. Walter Arnold. Tanns Noch-Bürgermeister Markus Meysner und sein designierter Nachfolger Mario Dänner begrüßten die Jungen und Mädchen und hofften, dass sie die Möglichkeit nutzen sich bei der Vielfalt der gebotenen Technik und Spiele nutzen, ihr Interesse am Engagement in der Jugendfeuerwehren weiter zu führen und eventuell später als Einsatzkraft in die aktive Wehr zu wechseln. Der stellvertretende Kreisbrandinspektor Bernd Schädel deutete darauf hin, dass, man den Tag nutzen sollte, um Kontakte und Kameradschaft in der Jugendfeuerwehr, sowie darüber hinaus zu pflegen.
Den Besuchern wurden mehrere Übungen geboten, um sie hautnah über die Arbeit der Feuerwehren zu Informieren. So führte die Feuerwehr Ehrenberg-Wüstensachsen eine Menschenrettung aus einem Haus am Marktplatz mit einer dreiteiligen Leiter vor, die Bekämpfung eines PKW-Brandes war Thema der Übung der Jugendfeuerwehr Eichenzell-Welkers, und die Feuerwehr Hofbieber demonstrierte die Rettung von Verletzten aus einem PKW nach Verkehrsunfall. Die Feuerwehren aus Burghaun zeigten die Folgen von Fettexplosionen, die Explosion von Spraydosen führte die Feuerwehr Ebersburg-Thalau vor. Die Rettungshundestaffel Osthessen mit Sitz in Bad Salzschlirf zeigte die Leistungsfähigkeit ihrer Vierbeiner. Das umfangreiche Programm der Spielstraße, die durch die Stadt und Gemeindejugendfeuerwehren gestaltet wurde, ist von den Jugendlichen sehr gut genutzt worden. Die Stadtjugendfeuerwehr Gersfeld stellte die Besucher vor die Aufgabe einen Turm aus Getränkekisten zu stapeln, weiterhin wurde durch die Feuerwehr Burghaun eine Bobycarstrecke aufgebaut durch die man einen Behälter gefüllt mit Wasser auf dem Kopf balancieren musste. Das Angebot umfasste außerdem noch Aktionen wie, Spritzenhäuschen, Mohrenkopfwurfmaschine, Schlauchkegeln, Feuerwehrgeräte ertasten, Heißer Draht, Heuballen werfen und Krug schupsen. Die Hilfsorganisationen nutzten diesen Tag ebenfalls um sich den Jugendlichen vorzustellen, unter anderem war dieses Jahr die DLRG, das DRK, die Unfallkasse mit einem interessanten Experiment zur Fahrradhelmsicherheit, das Polizeipräsidium Osthessen, die Bundespolizei aus Hünfeld mit einem Wasserwerfer und Schutzausrüstung für Polizeibeamte, das THW aus Neuhof, sowie die Rettungshundestaffeln und die Reservistenkameradschaft präsent. Ein Höhepunkt stellte die Landung des Rettungshubschraubers „Christoph 28“ dar. Dieser war extra für den Kreisjugendfeuerwehrtag nach Tann gestartet und landete auf dem Sportplatz. Der Abschluss des Tages bildete eine große Verlosung auf dem Marktplatz. Wer von den Jugendlichen und Besuchern fleißig war hatte an möglichst vielen Spielaktionen teilgenommen und den Spielpass mit Stempeln gefüllt. Dieser kam dann in eine große Lostrommel und mit etwas Glück konnte man einen wertvollen Sachpreis gewinnen. Über den harmonischen und durchaus reibungslosen Ablauf der Veranstaltung freute sich der Kreisjugendfeuerwehrausschuss der viel Zeit im Vorfeld in die Planung und Organisation steckte und abschließend von vielen Gästen ein gelungenes Jugendfeuerwehrfest bescheinigt bekam. Ein ganz besonderer Dank geht allerdings an die Jugendfeuerwehr Tann für die gute Organisation und Durchführung des Kreisjugendfeuerwehrtages.

 

© Kreisjugendfeuerwehr Fulda